Barcelona Information


BARCELONA hat eine Menge zu bieten!

Auf dieser Seite finden Sie detailliertere Information über Barcelona.

Barcelona ist die zweitgrösste Stadt Spaniens und die Hauptstadt des Bundeslandes Katalonien mit über 1,7 Millionen Einwohnern. Es liegt im Norden Spaniens an der Mittelmeerküste. Das Gebirge der Pyrenäen befindet sich 160km nördlich und ist mit seinen grossen Skigebieten sehr bekannt für Wintersport geworden. Kurz und gut: eine vielseitige Region im Herzen Europas.

Barcelona ist reich an kulturellem Erbe und Geschichte. Das beste Beispiel ist das quirlige Gothische Viertel mit unzähligen Gassen und Kirchen, der Kathedrale und den berühmten Ramblas, die die perfekte Umgebung sind um sich einfach nur unter der baumbestandenen Flaniermeile treiben und von den lebenden Statuen überraschen zu lassen. Die weltberühmten Arbeiten Gaudís befinden sich in dieser Stadt mit seinem immer noch unvollendeten Meisterwerk, die Sagrada Familia (erwartete Fertigstellung im Jahr 2025). Die Olympischen Spiele 1992 haben der Stadt einen grossen Impuls versetzt und sie wurde zu einer modernen, internationalen und multikulturellen Metropole. Dies bemerkt man in den letzten Jahren besonders an der Küstenlinie mit neuen Strandabschnitten und modernen, architektonisch sehr interessanten Gebäuden und Hochhäusern.

Barcelona hat mediterranes Klima, lange Sommer und milde Winter ohne extreme Witterungsverhältnisse. Normalerweise beginnen die ersten warmen Tage mit über 20ºC im März und dauern bis November an. Die heissesten Monate sind natürlich Juli und August mit Temperaturen um die 30ºC, aber durch die Lage am Meer herrscht fast immer eine erfrischende Brise.

Barcelona hat viele Strände, die der Stadt einen zusätzlichen Reiz verschaffen. Nach einem hektischen Tag in der Stadt kann man sich am Abend an die warmen Sandstrände legen und entspannen. Anfang der 90er, als die Stadt vor den Olympischen Spielen enorm in Bewegung geriet, wurde die ganze Küstenlinie neu gestaltet. Es entstand eine Strandzone von mehr als 4 km, mit Duschen, Strandwachen, Bars (chiringuitos), Restaurants und Yachthäfen.

Barcelona hat unzählige Restaurants - von mediterraner Küche über Sushi bis hin zu Katalanischer Haute Cuisine (El Bulli Top Restaurant) und Exotischem von Thailand bis Brasilien. Die guten Tapas Bars findet man in der Innenstadt zwischen “Rambla de Catalunya” und “Passeig de Gracia”. Aussserdem ist Katalonien eine der wichtigsten Weinanbaugebiete der Welt. Eine weitere Spezialität ist der Cava, ein Sekt ähnlich dem Champagner, wird aber nur hier produziert. Die katalanische Gastronomie ist naturbezogen aber sehr verfeinert und hat nicht viel mit der regionalen spanischen Küche zu tun. Es ist allerdings gut möglich an fast jeder Strassenecke eine gute Paella mit dem traditionellen Glas Sangria zu trinken.

Barcelona ist Heimat des berühmten spanischen Fussball Clubs F.C Barcelona, oder “Barça” und seinem Stadion Camp Nou, dem grössten in Europa. Das Team wird in den Medien oft die “blaugranas” – die Blau (Granat-)Roten genannt. Der zweite Fussball Club Barcelonas ist der Espanyol, dessen brandneues Stadion vor den Toren der Stadt liegt.

Die Stadt hat ein treibendes und sehr vielfältiges Nachtleben über die ganze City verteilt. Das Gothische Viertel, das Raval, El Born, Gracia und Eixample sind voller Bars und Clubs. Eine der Hauptattraktionen sind die vielen Clubs am oder sogar auf dem Strand. Die eher schicken Bars und trendy Nachtclubs befinden sich oberhalb der Avenida Diagonal, im Stadtteil Sant Gervasi. Ebenso rund um die Ramblas finde man viele Bars und Clubs, sehr beliebt bei Touristen.

Barcelona ist eines der grössten Einkaufsparadise Europas. Sogar ausserhalb des Stadkerns finden sich viele Shopping Viertel. Das Zentrum des geschäftlichen Treibens ist sehr weitläufig und besteht aus dem Gothischen Viertel, El Born und dem Grossteil von Eixample und Gracia. Auch andere Stadtteile haben eine bemerkenswert hohe Anzahl an Geschäften. Barcelona hat viele Märkte, einer davon hat Europas grösste Auswahl an frischen Produkten, Mercat de la Boqueria, direkt an den Ramblas. Die Öffnungszeiten der Kaufhäuser im Zentrum Barcelonas sind sechs Tage die Woche von 10.00h – 21.00h oder 22.00h. Die kleineren Läden schliessen üblicherweise zwischen 14.00h – 16.00h / 17.00h, während der typisch spanischen „Siesta“-Zeit.

Barcelona hat den grössten Hafen des Mittelmeeres und einen der grössten Europas, sowohl für Güter als auch für Passagiere. Es ist Ausgangspunkt für viele Fähren zu den Balearen und nach Italien sowie unzähliger Kreuzfahrten. Zusätzlich gibt es noch drei Yachthäfen.

Die erste offizielle Sprache ist Katalan, jedoch wird überall perfekt Spanisch („Castillano“) gesprochen, obwohl es vorkommt, dass vor allem ältere Menschen beharrlich auf Katalan antworten, um der Erhaltung ihrer Sprache Nachdruck zu verleihen.

Der Verkehr in Barcelona ist sehr hektisch aber Dank der grossen Anzahl an Verkahrsampeln kann der Besucher sich angenehm bewegen. Die Schnellstrassen und Autobahnen rund um das Stadtgebiet haben eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80km/h um Luftverschmutzung und Unfälle zu reduzieren. Dennoch ist Barcelona tagsüber für den Autofahrer keine leicht zu beherrschende Stadt, denn die Strassen sind sehr voll und die Einwohner nicht gerade für ihr zuvorkommendes Fahrverhalten bekannt. Parken ist kein Problem, sofern man auf eine der zahlreichen Parkgaragen zurückgreift. Aufgrund der hohen Verkehrsprobleme mit Autos ist die Stadt vollgepackt mit Motorrädern und Rollern!

Barcelona verfügt über den internationalen Flughafen El Prat de Llobregat, 15 Km ausserhalb des Stadzentrums. Der Flughafen ist leicht per Taxi, Bus oder Zug zu erreichen und bietet Direktverbindungen zu den meisten europäischen Städten. Weitere nächstgelegene Flughäfen sind Reus und Girona, die hauptsächlich von Ferienfliegern und Billig-Airlines angeflogen werden. Beide liegen ca. 100 Km von Barcelona entfernt.

Die Stadt hat ein ausgedehntes öffentliches Nahverkehrsnetz mit ca. 130 Bus-, 40 Nachtbus- und 4 Strassenbahnlinien sowie 9 U-Bahn-Strecken und 6 U-Bahnlinien bis in die Vororte. Es gibt mehrere Bahnhöfe für Fernzüge, der grösste davon ist “Estacio de Sants”, der die Stadt mit dem Rest Spaniens verbindet. Nicht zu vergessen die vielen Taxis! Es gibt soviele davon (man sagt mehr als in Manhattan), dass man an jeder Strassenecke eines nehmen kann. Und das Beste: sie sind gar nicht teuer.

Barcelona befindet sich im Gebiet der EU und die lokale Währung ist der Euro.